Webcam

Marcel Föllmi, Präsident Genossenschaft Hoch-Etzel

Jahresbericht 2021

Liebe Genossenschafterinnen

Liebe Genossenschafter


Während ich diese Zeilen schreibe, erlebt die Ukraine den elften Kriegstag. Ich bin getragen von der Hoffnung, dass wenn Sie, liebe  Genossenschafter/innen, die Etzelposcht in den Händen halten, die Kriegswirren Vergangenheit sind und die leidgeprüfte ukrainische
Bevölkerung wieder friedlicheren Zeiten entgegensehen kann. Unter diesem Licht betrachtet ist der Hoch-Etzel, mein Lieblingsort, wahrlich eine kleine Insel der Glückseligkeit.
Die letzte Generalversammlung fand im Herbst 2021 statt, so dass viele Genossenschafter bereits über die wichtigsten unserer Projekte im Bilde sind. Die von meinem Vorgänger Martin Pallioppi aufgegleisten Projekte konnten wir erfolgreich abschliessen. Mit dem dritten grossen Umbau konnte unser Hausarchitekt Peter Hausmann die Betriebsinfrastruktur erfolgreich erneuern. Auch dieses Mal gelang ihm das Kunststück,
die Kosten auf den Punkt zu treffen. Just am Neujahr gab unsere Wasserversorgung ihren Geist auf. Mit dem beherzten und schnellen Eingreifen von Hans Streiff konnte ein Betriebsunterbruch im Gasthaus verhindert werden. Die Wasserversorgung, die Gewässerschutzzone rund um die Quellfassung sowie die durchquerende Strasse werden die Verwaltung auch in Zukunft weiter beschäftigen. Dank den grosszügigen Spenden von vielen Genossenschafter/innen und der grossen Freiwilligenarbeit im Vorstand kann unser Kassier Heinz Gresch einmal mehr ein gutes Jahresergebnis präsentieren. Den ersten, zeitweise stürmischen und schneereichen Winter erlebten unsere beiden neuen Wirtinnen. An schönen Tagen sind kaum freie Tische zu finden. Die zahlreichen Gäste belegen, dass unsere Gastgeberinnen mit viel Können und Freude ihre Etzelgäste verwöhnen. Der Hoch-Etzel ist eine eigene Reise Wert. 

Ich wünsche Ihnen viel Spass bei der Lektüre dieser Etzelposcht und freue mich, Sie an der nächsten Generalversammlung oder bei einem Ihrer Ausflüge auf dem Etzel begrüssen zu dürfen.

Herzlichst

Marcel Föllmi
Präsident Genossenschaft Hoch-Etzel




Herzlich willkommen auf dem Hoch-Etzel

Der 1098m hohe Etzel ist ein Ausflugsziel für Jung und Alt. Wanderer, Naturfreunde, Biker, Schneeschuhläufer, Skitourenläufer und Schlittler sind das ganze Jahr über willkommen auf dem Etzel. Die Natur, die traumhafte Aussicht und ein gastfreundliches Berggasthaus heissen Sie herzlich willkommen.1962 wurde der Hoch-Etzel von Mitgliedern der SAC-Sektion Hoher Rohn übernommen. Sie gründeten damals die Genossenschaft Hoch-Etzel. Viele Gemeinden und Städte aus dem Gebiet Zürichsee boten finanzielle Unterstützung an. Die ersten Mitglieder der Genossenschaft erstellten zusammen mit Handwerkern und Unternehmen aus der Region in unzähligen Fronstunden das Berggasthaus Hoch-Etzel. Um dem Schutz der Natur gerecht zu werden ist und war der Hoch-Etzel autofrei. Im Jahr 2015 fand eine umfassende energetische Sanierung des Berggasthauses statt. Wiederum unterstützten zahlreiche Gemeinden und Städte des Zürichseegebietes und die Schwyzer Kantonalbank die Genossenschaft bei der umfangreichen Sanierung. Neben einer Wärmedämmung der Fassade, einer neuen ökologischen Heizung und diversen notwendigen gebäudetechnischen Verbesserungen wurde zusammen mit dem EW Höfe eine Photovoltaikanlage erstellt. Der Hoch-Etzel produziert seit anfangs August 2015 nun selbständig Strom und kann den Reststrom ins Netz einspeisen.

 

Genossenschaft Hoch-Etzel
Postfach
8805 Richterswil

e-mail: info@hoch-etzel.ch